Entspannung        Ziele erreichen        Leistungsfähigkeit        Erfolg        Methode        Kurse        Kontakt
 
 

Ziele erreichen


Wenn wir uns Ziele setzen, dann ist dies oft Wunschdenken. Der Unterschied zwischen einem Ziel und Wunschdenken ist das Datum. Wenn wir ein Datum setzen, dann haben wir eine Entscheidung getroffen. Das ist der erste Punkt.

Der zweite Punkt ist die Absicht. Die Absicht ist ein emotioneller Akt, unwiderruflich etwas als Ziel festzulegen.

Als dritte Ingredienz kommt der Fokus dazu. Voll und Ganz den Fokus auf das Ziel zu legen ist eminent wichtig.

Diese 3 Punkte zusammen mit einer positiven Emotion legen den Grunstein für eine erfolgreiche Visualisierung von Zielen. Und diese Visualisierung nistet sich in unserem Unterbewusstsein ein; es ist eine positive Selbstbeeinflussung. Indem wir dieses Ziel immer und immer wieder visualisieren, werden wir automatisch darauf zusteuern und unsere Gedanken werden unbewusst davon inspiriert.

Die Visualisierung von Zielen ist gleichzusetzen mit der positiven Selbstbeeinflussung.

Warum ist die positive Selbstbeeinflussung so wichtig? Unsere Erwartungshaltung bestimmt, wie wir auf Situationen reagieren. Wenn ich überzeugt bin, dass ich ein Ziel nicht erreichen kann, dann werde ich nicht viel dafür tun. Ich werde mich gar nicht bemühen. Dadurch, dass ich nichts unternehme und mich nicht anstrenge, werde ich zwangsläufig scheitern. Das Scheitern war dann durch meine Einstellung zur Sache vorprogrammiert. Wenn ich mich hingegen selbst motiviere und überzeugt bin, dass ich etwas erreichen werde, dann werde ich mich auch anstrengen und die Chance ist viel grösser. Der Glaube an sich selber hat einen entscheidenenden Einfluss. Diesen erreichen wir durch die postiive Selbstbeeinflussung. Durch die positive Selbstbeeinflussung kann man die Weichen in Richtung Erfolg stellen.

Bei der Alpha-Fokus Methode geschieht dies durch die Vorstellungskraft (Visualisation).


Die Amygdala ist ein Teil unseres Hirns, welcher alle eingehenden Informationen scannt und entweder an das Grosshirn weitergibt oder negative emotionale Reaktionen, wie z.B. Angst oder Aggressivität, auslöst.
Gerade in wichtigen Gesprächen können uns solche automatischen Reaktionen einen Strich durch die Rechnung machen, da wir nicht mehr frei verhandeln können sondern in unseren negativen Gefühlen feststecken. Mit der Visualisierungstechnik kann die Amygdala beeinflusst werden, damit sie in bestimmten Situationen so reagiert, wie wir uns das wünschen.









Suche: